Skip to main content

Einsatz von Schlaftracker - die eigenen Schlafphasen - Tipps für die optimalen Schlaf

Withings Steel HR Sport im Praxistest

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Mit der Withings Steel HR Sport ergänzt das Unternehmen, eine frühere Nokia-Tochter, sein Angebot an Smartwatches um eine sportliche Variante. Zudem kann das neueste Modell an Funktionalitäten noch deutlich nachlegen und besticht durch seine gelungene Optik. Zumal die Uhr noch das klassische Outfit einer traditionellen Armbanduhr besitzt. Zusätzlich verfügt die Uhr zusätzlich über ein kleines Display im oberen Bereich des Ziffernblattes, worüber sich die verschiedenen Funktionen abrufen lassen.

Withings Steel HR Sport – Multi-Sport Hybrid Smartwatch

Insgesamt bietet die neue Withings Smartwatch eine Fülle an Funktionen für knapp 200 Euro. Sie kann nach Angaben des Herstellers die persönlichen Daten bei 50 unterschiedlichen Sportarten aufzeichnen. Dazu gehört auch Schwimmen, da die Smartwatch eine Dichtheit von bis zu 50 Meter aufweist. Besonders hervorzuheben ist die lange Akkulaufzeit von rund 25 Tagen, was natürlich auch in dem kleinen Display begründet ist.

 

Zudem misst die Withings Steel HR Sport die Herzfrequenz (Puls) bei allen Tätigkeiten und berechnet den Kalorienverbrauch. Ein Schrittzähler ist natürlich auch von der Partie, das integrierte GPS kann dabei die zurückgelegten Entfernungen, die Höhenunterschiede und das absolvierte Tempo messen. Zudem bietet die Smartwatch aus dem Hause Withings auch eine leistungsstarke Funktion zum Schlaftracking, die sich mit einer intelligenten Weckfunktion kombinieren lässt.

Die eigentliche Stärke spielt die Smartwatch mit der kostenlosen App Health Mate aus. Hier werden alle Daten aufgezeichnet. Über die App auf dem eigenen Smartphone müssen auch alle Einstellungen vorgenommen werden.

Hier finden Sie die wichtigsten Funktionen der Withings Steel HR Sport in der Übersicht:

  • Herzfrequenz-Tracking – Holen Sie alles aus Ihren Work-outs mit kontinuierlichen Herzfrequenzmessungen und fundierten Berichten, einschließlich Herzfrequenzmessungen bei Tag und Nacht
  • Trainingsmodus mit Connected GPS – Bildet Ihre Sessions mit Entfernungen, Höhenmessern und dem Tempo ab
  • Fitnessniveau: Beurteilung Ihrer Herz-Kreislauf-Gesundheit beim Laufen auf Grundlage der VO2max-Schätzung.
  • Bis zur Zielgeraden – Wasserdicht bis zu 50 m, bis zu 25 Tage Akkulaufzeit, strapazierfähiges Gehäuse aus Edelstahl
  • Schlafanalyse: Allmorgendliche Erstellung eines Schlaf-Index auf Grundlage von Schlafunterbrechungen sowie von Leicht- und Tiefschlafphasen, der Schlaftiefe und der Regelmäßigkeit Ihres Schlafes
  • Digitales Uhrendisplay – Smart Notifications, Schritte, Kalorien, Entfernungen, Datum und Herzfrequenz auf Abruf plus über 30 Sportarten im Trainingsmodus

Schlaftracker mit intelligenter Weckfunktion

Ein besonderes Highlight ist zweifelsohne der integrierte Schlaftracker mit einer intelligenten Weckfunktion. Die Withings zeichnet nicht nur die eigenen Schlafphasen detailliert auf, sondern sie den weckt den Träger in einer leichten Schlafphase mit einer sanften Vibration auf. Das befürchtete Aufwecken in der Tiefschlafphase wird so erfreulicherweise vermieden.

withings app schlaftracker Health mate

Abb.: Die kosten App Health Mate bietet vielfältigen Informationen zum eigenen Schlafverhalten

Zudem bietet die App Health Mate mit Kombination mit der Smartwatch eine detaillierte Schlafanalyse. Sofern man die Steel HR Sport während des Schlafs trägt, erhält der Nutzer am nächsten Morgen eine grafisch aufbereitete Auswertung des Schlafverhaltens der letzten Nacht. Diese umfasst den Verlauf der Herzfrequenz über die Schlafdauer sowie ein Diagramm, das zwischen Tiefschlaf, leichtem Schlaf und Wachzeiten unterscheidet. Das Erkennen der REM-Schlafphase ist dabei nicht möglich. Beim Zubettgehen erkennt die Smartwatch automatisch die anstehende Bettruhe. Der Nutzer muss somit den Schlafmodus nicht manuell auslösen. Anscheinend geschieht dies allerdings nur in einem Zeitraum von 22:00 Uhr bis 9:00 Uhr. Ein Mittagsschlaf oder ein kurzes Powernapping wird somit nicht erkannt.

Hinweis: Der Algorithmus zur automatischen Erkennung der Schlaffunktion wurde mit der neuen Smartwatch deutlich verbessert. Das Vorgängermodell hat teilweise Schwierigkeiten, zwischen Schlaf und entspanntem Sitzen zu unterscheiden.

Schlafanalyse mit dem Sleep Smarter Programm

Zusätzlich bietet die App im Bereich der Schlafanalyse das sogenannte Sleep Smarter Programm, dass die eigenen Schlafgewohnheiten über einen Zeitraum von acht Wochen untersucht. Zudem soll das Programm durch Anregungen und durch die Analyse zu einem besseren Schlaf führen. Im Mittelpunkt steht dabei das sogenannte Social Jetlag. Dieser entsteht durch starke Schwankungen bei den Schlafenszeiten innerhalb einer Woche. Dabei geht es besonders um stark abweichende Zeiten beim Zubettgehen und Aufstehen am Wochenende. Nach Angaben des Herstellers sollte es das Ziel sein, die Zeiten des Schlafes zu vereinheitlichen. Dies soll mittelfristig zu einem besseren Tiefschlaf führen.

withings app schlaftracker health mate

Abb.: Die Highlights sind der intelligente Wecker und die Langzeitbetrachtung des eigenen Schlafs

Zusätzlich ermittelt die App einen persönlichen Schlaf-Index. Dieser wird auf Grundlage der Dauer, Tiefe, Regelmäßigkeit des Schlafes und auf Basis der Schlafunterbrechungen ermittelt. So lässt sich der Schlaf an verschiedenen Tagen besser miteinander vergleichen.

Sanftes Wecken zum idealen Zeitpunkt

Aktuell gibt es nur wenige praxisnahe Lösungen beim intelligenten Wecken. So bietet die Withings Smartwatch eine gelungene Koppelung von Schlafanalyse und sinnvollem Wecken, abhängig von dem jeweiligen Schlafverhalten. Unter dem Begriff Smart Wake-Up erfolgt ein sanfter Vibrationsalarm zum optimalen Zeitpunkt während des eigenen Schlafzyklus. Dabei geschieht das Einstellen der Weckzeit ausschließlich über die verbundene App. Das Einstellen eines Weckers ist somit nicht direkt über Smartwatch möglich. Insgesamt fällt die Vibration des integrierten Weckers sehr sanft aus. Nach mehreren Vibrationen verstummt die Smartwatch wieder. Echte Tiefschläfer könnten somit den smarten Wecker leicht überhören. Ein stärker werdendes Wecken mit zunehmender Dauer wäre sicherlich eine nützliche Verbesserung für ein kommendes Update Smartwatch.

Bei Einstellen der gewünschten Weckzeit kann für jeden Wochentag eine unterschiedliche Zeit im Voraus eingestellt werden. Auf Wunsch lässt sich das Wecken auch an dem betreffenden Wochentag zur gleichen Zeit wiederholen. So muss der virtuelle Wecker nicht jeden Tag gestellt werden. Zudem kann das Smart Wake-Up manuell eingestellt werden. Dabei kann der Zeitraum auf bis zu einer Stunde ausgeweitet werden.

Beispiel: Sie möchten gerne um 8:00 Uhr geweckt werden. Geben Sie nun einen Zeitraum von 20 Minuten für das Smart Wake-Up ein. Fällt nun bei der kommenden Schlafanalyse der Zeitpunkt des Weckens genau in eine Tiefschlafphase, so ist die Software in der Lage, den Zeitpunkt des Weckens 10 Minuten vor oder nach 8:00 Uhr zu verschieden, wenn damit ein Wecken in der Tiefschlafphase vermieden werden kann.

Hinweis: Besonders nützlich ist, dass das Display ausschließlich auf Knopfdruck (Krone) in Betrieb geht. So wird vermieden, dass der Schlafende durch das Licht des Displays gestört wird.

Die ersten Schritte mit der Withings Steel HR Sport

Die Smartwatch wird in einer edlen Verpackung geliefert. Darin befindet sich die Smartwatch, ein spezielles USB-Ladekabel und eine kurzgehaltene Quick-Start-Anweisung. Zudem muss zur Inbetriebnahme gleich die kostenlose Health Mate-App auf das eigene Smartphone geladen werden. An dieser Stelle müssen noch einige persönlichen Einstellungen (z.B. Gewicht, Alter, Größe, gewünschte Schrittzahl) vorgenommen werden. Anschließend kann die Smartwatch sofort ihren Betrieb aufnehmen.

Fazit: Ergebnis des Praxistests

Insgesamt bietet die Withings Steel HR Sport ein angenehmes Tragegefühl. Dies gilt auch beim Tragen während der Nacht. Das bereits montierte Armband besteht auf Silikon kann zu leichtem Schwitzen bei hohen Außentemperaturen unter dem Uhrenband führen. Der Hersteller bietet allerdings noch andere Armbänder an. Zudem können auch andere Standardbänder an dem Gehäuse befestigt werden.

Zweifelsohne bietet die Withings Steel HR Sport viele interessante Funktionen. Der Schlaftracker und die Funktionen innerhalb der App sind vorbildlich gestaltet und bieten einen hervorragenden Einstieg in das Thema Schlaftracking.

Positiv:

  • Sehr lange Akkulaufzeit (bis zu 25 Tagen)
  • Attraktives Aussehen
  • Schlaftracker mit intelligenter Weckfunktion
  • Ausführliche Schlafanalyse
  • Individuelle Ausrichtung für rund 30 verschiedenen Sportarten

Negativ:

  • Geringe Lesbarkeit bei der schwarzen Ausführung bei schlechten Lichtverhältnissen
  • Sehr kleines Display, dass sich nur auf wenige Daten beschränkt
  • Sehr zaghafte Weckfunktion. Für Tiefschläfer kaum geeignet
  • Stark gewölbtes Uhrenglas, dass in der Praxis schneller zu Kratzern führt. Zudem ist dadurch kaum das Anbringen einer Schutzfolie möglich.
Anzeige


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Withings Steel HR Sport – die multifunktionale Smartwatch – smartwatchz.de 17. Dezember 2018 um 13:42

[…] und das absolvierte Tempo ermittelt werden. Gleichzeitig ist die Smartwatch auch ein leistungsstarker Schlaftracker, der zudem über eine intelligente Weckfunktion […]

Antworten

Schlafphasenwecker – Sanftes Wecken durch einen intelligenten Wecker – Schlaftracking.de 11. März 2019 um 12:10

[…] Eine weitere Möglichkeit sind handelsübliche Fitnesstracker oder Smartwatches, die die Funktion einer Schlafanalyse bereits integriert haben. Somit entstehen für den Nutzer keine weiteren Anschaffungskosten. Die Verbindung zwischen Tracker oder Watch erfolgt bei den meisten Modellen via Bluetooth. Eine separate App auf dem Smartphone übernimmt dann die notwendigen Auswertungen. Die Qualität des Ergebnisses hängt dabei maßgeblich von den Fähigkeiten der verwendeten Sensoren innerhalb des Trackers ab. Der Fitnesstracker oder die Smartwatch muss zur Auswertung des Schlafverhaltens zwingend in der Nacht am Handgelenk getragen werden. Gleichzeitig übernimmt das Gerät auch das Wecken am Handgelenk. Dies geschieht meist durch ein akustisches Signal oder durch ein Vibrieren am Handgelenk. Einen guten Eindruck hinterlässt beispielsweise die Smartwatch Withings Steel HR Sport, die sich als Schlafphasenwecker gut eignet. […]

Antworten

Lichtwecker: So werden Sie sanft mit Licht geweckt – Schlaftracking.de 14. März 2019 um 13:07

[…] Zeit deutlich Fortschritte erzielt worden sind. Withings selbst hat beispielsweise die Smartwatch Withings Steel HR Sport auf den Markt gebracht, die einen leistungsstarken Schlaftracker […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *