Skip to main content

Einsatz von Schlaftracker - die eigenen Schlafphasen - Tipps für die optimalen Schlaf

Besser Einschlafen mit Qigong

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Besser Einschlafen mit Qigong: Jeder Mensch braucht Schlaf, um neue Energie zu tanken und um die Geschehnisse des Tages zu verarbeiten. Schnell und problemlos einschlafen, ist allerdings für viele ein Wunschtraum. Die Ursachen dafür sind vielfältig und individuell. Wer nicht zur Schaftablette greifen will, der sucht nach Alternativen. Milch mit Honig, Baldrian-Tee oder Schäfchenzählen sind, wie das Meditieren, beliebte Einschlafhilfen.

Meditation muss übrigens nicht immer in Bewegungslosigkeit stattfinden. Wer sich nicht mit der klassischen Variante des Stillsitzens anfreunden kann, findet vielleicht in einer bewegten Form das Richtige für sich. Eine besonders entspannte Möglichkeit, ein verändertes Schlafverhalten zu erlangen, bietet das Qigong. Die sanfte asiatische Bewegungslehre hat ihren Ursprung in China und ist fester Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Besser Schlafen mit Qigong
  • Wriedt, Cornelia (Autor)
Besser Schlafen mit Qigong
  • Wriedt, Cornelia (Autor)
  • 36 Seiten - 10.03.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published (Herausgeber)

Qigong kann in jedem Alter und bei nahezu jedem gesundheitlichen Befinden ausgeführt werden. Die langsamen und sanften Bewegungen verhelfen zu einem tieferen und besseren Schlaf. Qigong-Praktizierende bestätigen immer wieder: Wer regelmäßig übt, der schläft rascher ein und ist beim Aufwachen erholter.

Entspannen mit Qigong-Übungen

Am einfachsten ist es, wenn man sich einer örtlichen Übungsgruppe bei der Volkshochschule oder einem chinesischen Gesundheitszentrum anschließt. Alle, die dazu keine Möglichkeit haben und auf der Suche nach einem Einschlafritual sind, finden in dem kleinen Ratgeber „Besser schlafen mit Qigong“ einige leicht umsetzbare Anregungen.

Um Qigong zu praktizieren muss man weder besonders sportlich sein noch benötigt man eine spezielle Ausrüstung. Selbst mit einer eingeschränkten Bewegungsfähigkeit lassen sich die Übungen in modifizierter Form durchführen. Praktischer Weise kann man die weichen und harmonischen Qigong-Bewegungen auch direkt vor dem Schlafengehen (und sogar im Schlafanzug) ausführen. Je nach Belieben wird im Stehen, Sitzen oder sogar im Liegen geübt.

Meist stellt sich der erhoffte Erfolg schon nach kurzer Zeit ein. Qigong hat nicht nur einen positiven Einfluss auf das Schlafverhalten. Als angenehme Nebenwirkung verbessern sich Beweglichkeit, Konzentrationsfähigkeit und Stressresistenz. Da Stress einer der Hauptauslöser für Schlafprobleme ist, ist Qigong gleich doppelt wirksam. Bereits wenige Minuten am Tag entspannen und bringen Körper und Geist in Einklang.

Gastautorin: Cornelia Wriedt

Anzeige

Letzte Aktualisierung am 30.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *