Skip to main content

Einsatz von Schlaftracker - die eigenen Schlafphasen - Tipps für die optimalen Schlaf

Apple Watch watchOS 7: Schlaftracking endlich an Bord

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Apple Watch watchOS 7: Das Warten hat endlich ein Ende. Mit der aktuellen  Beta-Version von watchOS 7 lüftet Apple die wichtigsten, neuen Funktionen des verbesserten Betriebssystems. Dabei ist nun auch die langersehnte Funktion des Schlaftrackings enthalten. Allerdings könnte eine neue Apple Watch noch zusätzliche Innovationen besitzen. Dieser werden normalerweise erst live zur nächsten Keynote präsentiert.

Apple Watch watchOS 7

Schlaftracking endlich mit der Apple Watch watchOS 7

Schon seit einigen Monaten erwartet die Fangemeinde von Apple eine Schlaftracking-Funktion auf der Apple Watch. Nun kommt die erhoffte Anwendung mit dem neuen Betriebssystem watchOS 7, das für den Herbst angekündigt ist. Zwar liegt aktuell nur die Beta-Version vor, allerdings können sich Fans bereits ein Bild von dem zukünftigen Schlaftracking machen.

Nach Angaben von Apple soll die neue Schlaf App den Nutzer dabei unterstützen, einen Plan für die eigene Schlafenszeit zu erstellen, um so die persönlichen Schlafziele zu erreichen. Dabei soll die Apple Watch in der Lage sein, automatisch in den „Nicht stören-Modus“ zu schalten, wenn der Nutzer ins Bett geht. Die Apple Watch erkennt mit Hilfe des Beschleunigungssensors mögliche Bewegungen beim Atmen und unterscheidet so zwischen Schlafen und Wachsein.

Sleep Lock sorgt für einen störungsfreien Schlaf

Somit werden mögliche Anrufe, Benachrichtigungen und sonstige Mitteilungen unterbunden. Gleichzeitig wird der Bildschirm per Sleep Lock gesperrt. Zusätzlich soll auch das plötzliche Aufblenden des Displays in dieser Einstellung verhindert werden. Dies war bisher bei anderen Schlaf-Apps nicht einfach zu lösen. Der sogenannte Sleep Lock lässt sich nur durch ein aktives Antippen auf das Display oder durch das Drücken der Krone abbrechen. In diesem Fall wird ein dunkles, reduziertes Ziffernblatt nur mit den nötigsten Daten eingeblendet.

Ähnlich wie bei vergleichbaren Schlaf-Apps bietet das neue Betriebssystem spezielle Schlafdiagramme, um die erhobenen Schlafdaten besser zu präsentieren. Zusätzlich spendiert Apple auch spezielle Schlafenszeit-Erinnerungen und weitere Sounds zum Wecken per Apple Watch.

Entspannung vor dem Schlaf

Zusätzlich soll die Apple Watch auch Funktionen für ein besseres Einschlafen anbieten. Die Funktion „Entspannung“ kann beispielsweise den Anwender dabei unterstützen, eine optimale Routine für das eigene Schlafen zu entwickeln. Dazu stehen dann auch Kurzbefehle zur Verfügung, womit andere Apps oder Funktionen (z.B. das Dimmen des Lichts) aufgerufen werden können. Auch für das gezielte Aufwachen soll es zusätzliche Funktionen geben. Ob es allerdings auch eine Funktion für einen integrierten Schlafphasenwecker geben wird, ist aktuell nicht erkennbar.

Die zentrale Anlaufstelle wird wohl weiterhin die Health App sein. Hier können Schlafpläne verwaltet und Trends beobachtet werden. Zudem gibt es auch eine Meldung vor dem Schlafengehen, dass ein mögliches Aufladen der Apple Watch notwendig ist. Eine vergleichbare Funktion bietet beispielsweise auch AutoSleep seit dem letzten Update an.

Hinweis: Jeder Nutzer sollte sich aktuell darüber bewusst sein, dass es sich momentan nur um eine Beta-Version des Betriebssystems (Apple Watch watchOS 7) handelt. Daher sollten Sie diese Version nur auf einem Zweitgerät installieren, dass nicht mehr aktiv genutzt wird. Bei einem möglichen Fehler wird es wohl kaum Hilfe seitens Apple geben. Zudem gibt es keine Möglichkeit, das Betriebssystem wieder auf die vorherige Version zurückzusetzen. Hier geht es zur offiziellen Seite der Beta-Version >

Der erste Eindruck: von Apple Watch watchOS 7: Schlaftracking

Bisher beschränkte sich Apple mit der Anwendung zum Schlaftracking nur auf die wichtigsten Funktionen. Die meisten Dinge decken auch die bereits am Markt befindlichen Schlaf-Apps ab. Hier ist aktuell keine wirklich interessante Funktion bei watchOS 7 zu erkennen. Möglicherweise bietet eine neue Apple Watch mit zusätzlichen Sensoren weitere Highlights. Hier sind weiterhin Spekulationen über eine mögliche Messung der Sauerstoffsättigung im Umlauf.

Immerhin sollen zumindest die wichtigsten Schlaftracking-Funktionen auch für ältere Modelle der Apple Watch verfügbar sein. Zudem gibt es noch eine ganze Reihe von neuen Funktionen für die Apple Watch. Weiterhin bleibt abzuwarten, ob Apple die neuen Funktionen auch anderen Apps von Drittanbietern zur Verfügung stellt.

Bildquelle: Apple

Anzeige



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *