Skip to main content

Einsatz von Schlaftracker - die eigenen Schlafphasen - Tipps für die optimalen Schlaf

Sauerstoffsättigung: Wichtig auch im Schlaf. Indiz für Schlafapnoe?

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Sauerstoffsättigung: Jeder Mensch atmet in 24 Stunden knapp 25.000 Mal ein und aus. Dies gilt auch für die Zeit während des Schlafes. Die Atmung versorgt den Körper mit Sauerstoff. Dieser dient wiederum für Organe und die Muskulatur als wichtiger Bestandteil der Energiegewinnung im Körper. Maßgeblich ist dabei eine ausreichende Sauerstoffsättigung des Blutes. Nur so kann der Körper die benötigte Energie umsetzen.

sauerstoffsättigung

Der Gehalt des Sauerstoffes bestimmt die Leistungsfähigkeit des Körpers

Sauerstoffhaltige Luft gelangt über den Rachen, die Bronchien bis in die Lungenbläschen (Alveolen). Hier geschieht der Gasaustausch, so gelangt der Sauerstoff in das Blut. Eine ausreichende Sauerstoffsättigung ist daher bei jedem Menschen extrem wichtig. Als Träger dient das Hämoglobin in den roten Blutkörperchen. Gelangt nicht genügend Sauerstoff in den Körper, können die verschiedenen Organe nicht die lebensnotwendigen Aufgaben erbringen.

Jede Zelle im menschlichen Körper benötigt ausreichend Energie, die als Zucker, Fette oder Kohlenhydraten vorliegt. Der Sauerstoff sorgt für die Verarbeitung dieser Energiebausteine. Einzelne Organe, beispielsweise das Gehirn und das Herz, können nur durch den Sauerstoff überhaupt funktionieren.

Geringe Sauerstoffsättigung durch Schlafapnoe

sauerstoffsättigung lungeBei einem gesunden Menschen liegt die Sauerstoffsättigung des Blutes durchschnittlich bei 94 bis 98 Prozent. Bei einem deutlich geringeren Wert geht der Mediziner von einem Sauerstoffmangel im Blut (Hypoxämie) aus. Infolge von einer längeren Unterversorgung an Sauerstoff kann es zu unterschiedlichen Beschwerden und körperlichen Schäden (z.B. Bluthochdruck, Schlaganfall oder Herzinfarkt) kommen.

Interessanterweise kommt es häufig auch durch eine Schlafapnoe zu einer Hypoxämie (geringe Sauerstoffsättigung des Blutes). Dies darf allerdings nicht mit dem klassischen Schnarchen verwechselt werden. Immerhin kommt es bei rund 3 Prozent der Menschen zu regelmäßigen Atemstörungen oder sogar zu sogenannten Atemstillständen (Apnoen). Diese sorgen für eine reduzierte Belüftung der Lunge während des Schlafes. Hier spricht man dann von einem Schlafapnoe-Syndrom.

Hinweis: Im Zweifelsfall sollte durch eine Messung der Sauerstoffgehalt (Oxymetrie oder Oximetrie) gestimmt werden. Es existieren unterschiedliche Methoden. Das häufigste Verfahren dabei ist die sogenannte Pulsoxymetrie (oder auch Pulsoximetrie). Bei dieser nichtinvasiven Methode wird die arterielle Sauerstoffsättigung durch die Messung der Lichtdurchlässigkeit (Lichtabsorption / Lichtremission) der Haut bestimmt.

Mit Schlaftracking die Sauerstoffsättigung des Blutes bestimmen

Wer sich intensiv mit dem nächtlichen Schnarchen herumschlägt, sollte unbedingt überprüfen, ob es sich dabei nicht um eine Schlafapnoe handelt. Der einfachste Weg ist dabei die Bestimmung der Sauerstoffsättigung des Blutes durch ein nächtliches Schlaftracking. Einfache Pulsoximeter sind in der Regel dafür nicht geeignet, da diese am Finger befestigt werden und während des Schlafes schnell verrutschen.

Eine eher geeignete Methode sind spezielle Handgelenk-Pulsoximeter, die fest am Handgelenk sitzen und auch während des Schlafes getragen werden können. Erste Modelle einzelner Smartwatch oder Fitness-Tracker versprechen ebenfalls einfache Funktionen zur Messung der Sauerstoffsättigung des Blutes. Hier muss allerdings in der Praxis überprüft werden, ob die integrierten Sensoren überhaupt in der Lage sind, vernünftige Werte zu liefern.

Hinweis: Gerüchte zufolge soll die neue Apple Watch der Serie 6 eine Messung des Sauerstoffgehalt des Blutes ermöglichen können.
Anzeige
STRESS LESS


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Kommt mit der neuen Apple Watch ein integriertes Schlaftracking? – Schlaftracking.de 11. August 2020 um 0:09

[…] krankheitsbedingte Atemstillstand im Schlaf lässt sich entsprechend durch eine reduzierte Sauerstoffsättigung feststellen. So könnte eine neue Apple Smartwatch den Gesundheitszustand eines Einzelnen deutlich […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *