Skip to main content

Optimale Schlaftracker - Schlafphasen - optimaler Schlaf

AutoSleep Update: App verarbeitet SPO2-Messung der Apple Watch

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

AutoSleep hat sich zunehmend zu der Referenz entwickelt, wenn es um das Schlaftracking auf der Apple Watch geht. Nun haben die Macher von AutoSleep mit dem Update Version 6.5.1 mit neuen Funktionen nachgelegt. Die verbesserte Schlaftracking-App verarbeitet nun auch die erhobenen Werte der Blutsauerstoffmessung der aktuellen Apple Watch Serie 6. Zudem gibt es noch eine Reihe von nützlichen Verbesserungen, die das aktuelle Update bietet.

Die SPO2-Messung wird bei AutoSleep integriert

Die wichtigste Neuerung von AutoSleep ist eindeutig die Verarbeitung der Daten aus der SP02-Messung der aktuellen Apple Watch. Diese Daten fließen in die Schlafanalyse und in die verschiedenen Diagramme der App ein. Selbst ein Export der Werte aus der SPO2-Messung ist vorgesehen. Leider können aktuell die Daten der Sauerstoffmessung nur von der Apple Watch Serie 6 herangezogen werden. Wer also eine andere Smartwatch oder einen smarten Handgelenk Pulsoximeter verwendet, kann die erhobenen Daten aktuell nicht in AutoSleep verarbeiten.

Möglicherweise wird diese Anbindung bei einem nächsten Update noch nachgereicht, denn schließlich ließen sich die Daten über Apple Health problemlos aus einer anderen Anwendung überführen.

AutoSleep Update: Weitere Widgets von AutoSleep

Eine weitere interessante Neuerung unter AutoSleep sind neue Widgets für AutoSleep. Diese lassen sich auf dem Startbildschirm des eigenen iPhones platzieren. So haben Sie ihre aktuellen Schlafdaten immer im Blick. Insgesamt stehen 10 verschiedene Widgets (z.B. Schlafringe, Schlafkonto, aktuelles Befinden, Schlafenszeiten, SpO2-Werte) zur Verfügung.

Bereits im letzten größeren Update präsentierte AutoSleep eine Mehrsprachigkeit, ein verbessertes Design (neues Farbschema, neue Grafiken), Unterstützung für Siri Kurzbefehle, einen neuen Wellness- und Schlafhygiene-Bereich, tägliche Bewertungen des Befindens basierend auf der HFV (Herzfrequenzvariabilität) und ein eigenes Schlafkonto.

Insgesamt kann AutoSleep mit den Neuerungen weiterhin seine Position als eines der besten Schlaftracking-Apps festigen. Wer sich intensiv mit dem Thema auf der Apple Watch beschäftigen möchte, sollte sich diese kostenpflichtige App unbedingt anschauen.

Einen ausführlichen Praxistest von AutoSleep finden Sie hier >

Anzeige


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *