Skip to main content

Einsatz von Schlaftracker - die eigenen Schlafphasen - Tipps für die optimalen Schlaf

Hilft die Funktion der adaptiven Helligkeit bei smarten Geräten beim Schlafen?

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Viele smarte Geräte, die über ein Display oder über eine LED-Anzeigenfunktion verfügen, werben häufig mit einer sogenannten adaptiven Helligkeit. Es stellt sich jedoch die Frage, ob diese intelligente Funktion überhaupt nützlich ist, wenn das Gerät beispielsweise im Schlafzimmer platziert wird. Besonders moderne Radiowecker oder smarte Geräte, wie der intelligente Lautsprecher von Amazon Echo Show 5 bieten diese Funktionalität an.

Was versteht man unter der Funktion der adaptiven Helligkeit?

Grundsätzlich wird unter der adaptiven Helligkeit die technische Möglichkeit verstanden, die Helligkeit des Displays automatisch an die individuellen Lichtverhältnisse anzupassen. Aus technischer Sicht ist dazu ein sogenannter Helligkeitssensor im Gerät notwendig. Bei einer hohen Helligkeit im Raum, beispielsweise bei einer starken Sonneneinstrahlung, wird die Leuchtkraft des Displays erhöht. So wird das Lesen der Anzeige auch bei hellem Licht ermöglicht.

Hingegen wird bei Dunkelheit die Helligkeit entsprechend reduziert. Diese Funktionalität ermöglicht somit ein besseres Ablesen des Bildschirmes abhängig von den vorherrschenden Lichtverhältnissen. Dies ist im Prinzip eine intelligente Lösung bei einem Gerät mit Display. Dennoch ist die neuartige Funktion nicht in jedem Fall während des Schlafens empfehlenswert.

Ist die Funktion beim Einschlafen wirklich hilfreich?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, dass eine adaptive Helligkeit maßgeblich von dem verwendeten Lichtsensor abhängt. Bei vielen Geräten wird zwar bei großer Dunkelheit die Lichtabstrahlung des Displays oder des LEDs deutlich abgesenkt, dennoch muss jeder für sich entscheiden, ob das abgestrahlte Licht beim Einschlafen noch stört.

Besonders bei smarten Geräten mit einem größeren Display, beispielsweise bei einem Tablet oder einen Echo Show 8 von Amazon, kann die Lichtmenge recht erheblich sein. Selbst eine bloße LED-Zeitanzeige kann störend wirken, wenn dadurch der Schlafraum erhellt wird. Im Zweifelsfall haben viele moderne Geräte die Möglichkeit, die Anzeige des Displays während des Schlafs vollständig auszuschalten.

Wer wirklich ungestört schlafen möchte, sollte unbedingt mögliche Störfaktoren ausschalten. Teilweise sind es häufig nur keine Impulse, die einen erholsamen Schlaf verhindern. Dies kann durchaus das leise Brummen des Radioweckers oder das zu helle Display eines smarten Gerätes sein. Eine echte Alternative stellt auch die Funktion eines Schlafphasenweckers dar.

Bildquelle: Amazon Echo Dot

Anzeige


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Tap To Snooze: Echo Show 5 mit Schlummermodus per Berührung – Schlaftracking.de 14. Januar 2020 um 12:29

[…] Schlaferlebnis von Interesse sind. Dazu gehören beispielsweise ein spezieller  Nachtmodus, eine adaptive Helligkeitsanzeige des Displays oder ein spezieller Sonnenaufgangs-Effekt. Kombiniert mit der sehr guten […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *