Skip to main content

Einsatz von Schlaftracker - die eigenen Schlafphasen - Tipps für die optimalen Schlaf

Schlafstörungen Ursachen finden mit einem Schlaftagebuch

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Schlafstörungen Ursachen – Wer hat nicht gelegentlich Mühe mit dem Einschlafen oder mit dem regelmäßigen Durchschlafen? Diese Tatsache ist normal und betrifft fast jeden Menschen. Ganz anders sieht es aus, wenn sich dieser unangenehme Umstand mit dem Schlaf häufiger einstellt. Dann ist der nächste Arbeitstag nur eine Quälerei, da sich die betreffende Person mit viel Müdigkeit herumplagen muss. Die volle Energie können Sie so nicht aufbringen. Diesen nervigen Umstand können Sie nur mit der Umstellung der persönlichen Gewohnheiten verändern. Die notwendige Hilfe bringt ein durchdachtes Schlaftagebuch.

Ein Schlaftagebuch ist der Weg zu einem besseren Schlaf

Das Problem mit dem Einschlafen beginnt nicht erst im Bett. Oft sorgen Sie schon während des Tages für mögliche Probleme beim bevorstehenden Schlaf. Hier sind oft Ernährung, Arbeit, Stress oder Sorgen die eigentlichen Ausgangspunkte für häufig auftretende Schlafprobleme. Mit dem vorliegenden Schlaftagebuch haben Sie die einmalige Chance, alle im direkten Zusammenhang stehenden Aspekte zu notieren. Meist wird ihnen erst durch das Aufschreiben der relevanten Aspekte bewusst, wo die eigentlichen Auslöser für einen mangelhaften Schlaf liegen.

Unser Angebot zum Schlaftagebuch

Schlafstörungen Ursachen finden und beseitigen

Ausgangspunkt für die Betrachtung des eigenen Schlafes sind die eigenen Gewohnheiten. Sehr schnell wird einem bewusst, wo die Ansatzpunkte liegen. Diese Einsicht ist die Basis für notwendige Veränderungen. Ein Schlaftagebuch ist in den meisten Fällen der Start zu einem besseren Schlaf. Mit dem Aufschreiben von persönlichen Fakten, die direkt mit dem Schlafverhalten zusammenhängen, kehrt die Einsicht ein, etwas zu ändern.

Das Schlaftagebuch führen: die Details

Hier gibt es Muster für:

  • Protokolle für den Tagesablauf
  • Aktivitäten vor dem Schlaf
  • Aufgabenlisten für den nächsten Tag
  • Listen für Problemlösungen
  • Schlaftracking
  • Traumdeutung / Notieren von Träumen
  • Ideen bei Schlafstörungen
  • Sorgen und Ängste
  • Ideen, Gedanken

Wer möchte, kann beispielsweise auch seine Träume und ein mögliches Schlaftracking dabei heranziehen. Oft spiegelt sich die eigene Lebenssituation in den eigenen Träumen wider. Das Tagebuch bietet ihnen dafür den notwendigen Raum. Beim Schlaftracking geht es um die Analyse der persönlichen Vitaldaten. Mit einem Tracker lässt sich weiterhin der eigene Schlaf zeitnah dokumentieren und entsprechend analysieren. Auch hier bietet das Schlaftagebuch den benötigten Platz.

Anzeige
STRESS LESS

Letzte Aktualisierung am 30.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *