Skip to main content

Optimale Schlaftracker - Schlafphasen - optimaler Schlaf

Amazon Halo Rise – Kontaktloser Schlaftracker mit Wake-Up-Lights und intelligentem Wecker

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Amazon Halo Rise: Schon lange gab es Gerüchte dazu, dass Amazon in das Geschäft mit den Schlaftrackern einsteigt. Nun steht mit Halo Rise ein kontaktloser Schlaftracker in den Startlöchern, der zudem einen intelligenten Schlafphasenwecker und Wake-Up Lights beinhaltet. Der neue Schlaftracker geht in den USA noch dieses Jahr an den Start. Wann allerdings Amazon Halo Rise nach Europa kommt, steht aktuell noch in den Sternen.

amazon halo rise

Zurzeit gibt es bereits viele Schlaftracker auf dem Markt. Das Angebot reicht von Smartwatches und Fitness-Trackern mit entsprechender Funktionalität bis hin zu smarten Sensoren, die im Bett platziert werden. Aktuell präsentiert Amazon einen kontaktlosen Schlaftracker, der nach Aussagen des Unternehmens die Atemgeräusche analysiert und dabei von modernster KI-Technologie unterstützt wird. Somit muss Halo Rise nur auf dem Nachttisch platziert werden. Zudem bietet der neuartige Schlaftracker eine Reihe von weiteren Funktionen, die möglicherweise die Konkurrenz erschüttern werden.

Neue Wege beim Schlaftracking

Auch Amazon hat erkannt, dass ein erholsamer Schlaf ein wichtiger Aspekt der menschlichen Gesundheit ist und dass das Interesse daran stetig steigt. Somit erwächst hier ein weltweiter, lukrativer Markt. Dabei beschreitet der Konzern neue Wege. Was viele Nutzer sicherlich erfreuen wird, dass es sich hierbei um einen kontaktlosen Schlaftracker handelt. Der Anwender muss somit keine störenden Sensoren am Körper tragen, um den eigenen Schlaf zu erkunden.

Halo Rise analysiert Bewegungen und Atemgeräusche

Halo Rise soll selbstständig die Bewegungs- und Atemmuster der betreffenden Person erkennen und analysieren und daraus auch die verschiedenen Schlafphasen erkennen. Auch das Einschlafen und Erwachen sollen von dem neuen Schlaftracker erkannt werden. Am nächsten Tag gibt es dann eine Auswertung des Schlafes und der einzelnen Schlafphasen. Dazu fließen auch Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit und Lichtverhältnisse in die Analyse des Schlafes ein.

Der neuartige Schlaftracker wird in der Nähe des Schlafenden positioniert, idealerweise neben dem Bett. Somit bietet Halo Rise auch eine digitale Uhrenanzeige und eine smarte Weckfunktion. Somit ersetzt das Gerät den klassischen Radiowecker. Halo Rise ist im gleichen Zuge auch ein Schlafphasenwecker, der abhängig von der jeweiligen Schlafphase den optimalen Weckvorgang einleitet. Auf Wunsch sorgt das integrierte LED-Licht für einen virtuellen Sonnenaufgang (Wake-Up-Light) und sorgt bei Dunkelheit für ein angenehmes Wecken per Licht.

Der erste intelligente Schlaftracker?

Nach Aussage von Amazon bietet Halo Rise mehr als nur die bekannte Sensorik. Neben dem optimalen Wecken, abhängig von der aktuellen Schlafphase, greift der neue Schlaftracker bei der Auswertung der erhobenen Daten auf eine künstliche Intelligenz (KI) zurück. Dazu greift das System auf ein spezielles Deep-Learning-Modell zurück. Im Vorfeld wurde mithilfe von unzähligen Schlafdaten aus klinischen Datensätzen das System so trainiert, um neue Schlafdaten optimal zu bewerten. So sollen beispielsweise anhand der Atemgeräusche die verschiedenen Schlafphasen besser erkannt werden. So soll das System auch erkennen, wann sich die betreffende Person in der Nähe befindet, nur dann werden Daten überhaupt übermitteln. Befindet sich der Nutzer bereits im Bett, kann das System erkennen, ob er einer anderen Aktivität (z.B. Lesen, Fernsehen) nachkommt oder sich bereits beim Einschlafen befindet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neben dieser Anwesenheitserkennung bietet Halo Rise auch ein Benutzer-Tracking, um ausschließlich die gewünschte Person und deren Atemgeräusche zu erfassen. Somit kann das System auch dann funktionieren, wenn eine weitere Person oder ein Haustier im Raum ist.

Wahrung der Privatsphäre und ein kostenpflichtiges Abo

Ein wichtiger Aspekt bei jedem Schlaftracker ist die sichere Wahrung der Privatsphäre. Auch hier will Amazon neue Wege beschreiten. So kündigt das Unternehmen an, dass die Kommunikation mit der verbundenen Cloud in verschlüsselter Form erfolgt. Die erhobenen Nutzerdaten werden ausschließlich für die Analyse des Schlafes herangezogen. Zudem verzichtet der Schlaftracker selbst auf eine Kamera oder spezielle Mikrofone. Er enthält ausschließlich spezielle Schlaftracking-Sensoren, die zusätzlich manuell ausgeschaltet werden können. Dabei soll die verwendete Sensorik ähnlich wie ein Radar funktionieren und somit keine Geräusche oder visuelle Daten übermitteln.

amazon halo riseZum Abruf der ermittelten Schlafdaten setzt Amazon auf eine eigene Halo-App. Hierüber hat der Nutzer eine vollständige Kontrolle seiner persönlichen Daten. Natürlich lässt sich Halo Rise auch in die Alexa-Welt integrieren. Dazu ist allerdings ein zusätzliches Alexa-Gerät notwendig, um beispielsweise eine Schlafbewertung per Sprachbefehl abzurufen.

Momentan wird Amazon Halo Rise mit einem Preis von knapp 140 Dollar angekündigt. Im Preis ist zudem ein sechsmonatiges Abo für den Schlaftracking-Dienst Halo enthalten. Nach diesem Zeitraum fällt für die Nutzung des Dienstes eine monatliche Gebühr von 3,99 USD an. Ob allerdings der Schlaftracker auch ohne kostenpflichtige App genutzt werden kann, ist aktuell nicht bekannt.

Halo Rise: Eine neue Generation des Schlaftrackings

Insgesamt ist die Ankündigung des neuen Schlaftrackers Halo Rise äußerst interessant. Sollte das Halo-System tatsächlich in der Lage sein, ein hochwertiges, kontaktloses Schlaftracking zu erlauben, ist der Preis durchaus gerechtfertigt und würde eine neue Generation des Schlaftrackings einläuten. Zumal das Halo Rise gleich mehrere Geräte in sich vereint: Schlaftracker, Schlafphasenwecker und Wake-Up-Lights. Hier hat Amazon wohl seine Hausaufgaben gemacht und ein neues Gerät kreiert, das alle Anforderungen am Markt berücksichtigt. Besonders interessant ist natürlich das Einfließen des Deep-Learnings in die Analyse des Schlafes. Spätestens Ende des Jahres sollte Halo Rise am Markt verfügbar sein, dann werden erste Tests zeigen, ob hier ein neues Referenzsystem bei den Schlaftrackern in den Ring steigt.

Bildquelle: Amazon

Anzeige


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *